pro passivhausfenster
smart win
  Home

smartwin entrance - der neue Maßstab für Haustüren im Passivhaus

Mit der Haustüre smartwin entrance konnte eine neue Klasse bei den Passivhaustüren etabliert werden. Eine Kooperation von TSH (einem Zusammenschluss von Innungsbetrieben) und pro Passivhausfenster teilte sich die Entwicklungskosten und gab auch das beidseitige Know How in einen Topf.

Das Resultat besticht durch die wohlbekannte smartwin Optik, gepaart mit bisher unerreichten Funktionswerten. Ein Ud-Wert der Türe von 0,51 W/m²K (bei geforderten 0,85 W/m²K) und eine innere Oberflächentemperatur an der kältesten Stelle der Haustürschwelle von über 12,6 Grad Celsius nutzen dem Geldbeutel und der Behaglichkeit unserer Kunden.

Im Januar 2018 wurde vom Passivhausinstitut die Kategorie Türsystem eingeführt. Hier werden alle verfügbaren Details wie Seitenteil, zweiflügelige Haustüre usw. in die Zertifizierung einbezogen. smartwin entrance konnte als erstes Haustürsystem in diese Kategorie aufgenommen werden. Gleichzeitig ist smartwin entrance die erste für das kalte Klima taugliche Haustüre.

Wieder eine außergewöhnliche Passivhauskomponente vom Schreiner um die Ecke. Wir Handwerker setzen die Maßstäbe.

Anfang 2018 wird für die bewährte Haustüre erstmalig ein Zertifikat in der Kategorie Türsystem vergeben. Alle im System vorkommenden Anordnungen von Türblatt, Glas und Blendrahmen werden in den Zertifizierungsprozess einbezogen und ausgewertet. smartwin entrance schafft dabei ohne Veränderung den Sprung ins kalte Klima.

Passivhaus in Frankreich
Bürogebäude Kalchreuth Logitrans
Detail EFH Pittner Kirchröttenbach
Detail EFH Maußner Simmelberg
zert. Passivhaus in Frankreich Rospide
Detail Passivhaus - Pittenhardt
Energieplus Haus - Allgäu