smartwin - less energy saves more

Eine Fensterfamilie stellt sich vor ...

smartwin ist die Kunst, schöne Fenster zu bauen.

smartwin ist entwickelt worden, um der Allgemeinheit die Vorzüge des Passivhausfensters zu erschließen. Handwerkliche Einzelstücke, ein akzeptabler Preis und höchste Designansprüche machen unsere Produkte aus.

Das Ziel war, einen intelligenten Rahmen (smart), ein ansprechendes Design (art) und ein energieeffizientes Fenster (win) in einer Einheit zu verwirklichen.

Die Gründer von smartwin entwarfen mehrere Modelle, um Ihre Vorstellungen in die Realität umsetzen zu können (smartwin, smartwin sliding, smartwin historic, smartwin entrance etc.). Alle Varianten entsprechen den strengen Bestimmungen und Auflagen für den Einsatz als passivhaustaugliche Komponente. Den Beweis hierfür liefern die Zertifikate von Dr. Wolfgang Feist, Passivhausinstitut Darmstadt. Ein europaweit errichtetes Netzwerk von Partnerunternehmen garantiert eine weitreichende Verfügbarkeit für smartwin Produkte. Die enge Zusammenarbeit im Netzwerk und die Grundlage der Wissensbündelung in einer starken Gemeinschaft von Spezialisten ist ein leistungsfähiger Motor in der Weiterentwicklung der smartwin Fenstertechnologie. Die für die smartwin Produktion ausgewählten Materialien bieten nicht nur hervorragende Dämmeigenschaften, sondern auch einen hohen ästhetischen und praktischen Wert. Durch die Verwendung nachwachsender Rohstoffe ist die Herstellung aller smartwin Produkte in höchstem Maße umweltschonend!

smartwin - less energy saves more!

Passivhausfenster sind viel zu teuer!

smartwin compact - die ausgefuchste Variante

Drehen Sie das gedämmte Bauteil und klicken Sie auf die Hotspots, um mehr zu erfahren!

smartwin zweimal als System zertifiziert

Der Newsletter "Zertifizierte Passivhaus-Komponenten – 1 / 2018" stellt unsere Technologieführerschaft unter Beweis.

Unser bewährtes smartwin erhält als erstes Fenstersystem die begehrte neue Trophäe.

-Zertifikat Fenstersystem smartwin         -Produktinformationen

smartwin entrance schafft ebenfalls als erste Haustüre das Zertifikat als Türsystem auf Anhieb für das kalte Klima.

-Zertifikat Türsystem smartwin entrance  -Produktinformationen

smartwin schafft das Triple beim Component Award für Fenster 2019

Drei auf einen Streich ...

Ein gutes Fenster braucht eine ebenso gute Hülle. In der Sanierung fehlt dann nur noch die geeignete Lüftung.

Für eine zukunftsweisende Sanierung braucht es eine projektbezogene Analyse und ein Bausystem, das der Schnittstellenproblematik in jeder Hinsicht gerecht wird. Die Handwerkerkooperative Pro Passivhausfenster (www.propassivhausfenster.net) hat mit der Software phquick für die Vorprojektierung und dem smartshell Wand- und Bausystem ein durchgängiges Konzept für die gewerkeübergreifende Sanierung im Gebäudebestand entwickelt. Anhand der Software werden die energetisch relevanten geometrischen Gebäudedaten erfasst und der aktuellen Version des PHPP zugeführt. Besonders vorteilhaft ist es, dass mit dem PHPP9 seit der Version 9.6a nun auch der Fördernachweis erstellt werden kann. Eine doppelte Erfassung der Gebäudedaten entfällt somit.

Hervorgegangen ist die Entwicklung des Wandsystems smartshell reno aus dem handwerklich produzierten Passivhausfenster smartwin. Im Prinzip handelt es sich um eine vereinfachte Holzständerkonstruktion, die vor der bestehenden Altbauwand befestigt wird. Ein wichtiger Aspekt des Systems ist die Verschmelzung der Anschlüsse von Wand und Fenster. In der Ebene der Geschossdecken horizontal angebrachte Riegel und wenige daran befestigte vertikale Pfosten erzeugen Gefache, die nach außen mit einer speziellen Holzfaserplatte abgeschlossen und mit Zellulose ausgeblasen werden. Durch die punktuelle Befestigung der Riegel kann in angemessener Weise auf die Altbautoleranzen in der Fläche reagiert werden. Die Holzfaserplatten können wahlweise verputzt oder mit einer Verschalung gegen die Witterung geschützt werden. Wärmebrückenoptimierte Anschlüsse bilden die Übergänge zu angrenzenden Bauteilen wie Bodenplatte und Dach.

Die alten Fenster werden erst ausgebaut, wenn das Bausystem vor der Fassade fertig montiert ist. Das schützt die Bewohner vor Schmutz und Lärm und der neue Fensterflügel muss weder abgeklebt werden noch ist er während der bauphase dem Risiko von Beschädigungen ausgesetzt. Die oben beschriebenen senkrechten Pfosten fungieren gleichzeitig als Blendrahmen des Fensters. Nach dem Ausbau des alten Fensters und dem Aufarbeiten der Fensterlaibung wird der neue Fensterflügel nur noch eingehängt. Dieses Vorgehen vereinfacht die Montage erheblich, löst die problematische Schnittstelle Fenster-Wand perfekt und spart Investitions- und Betriebskosten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.smartshell.de

smartshell reno - drei auf einen Streich

smartwin gewinnt zum zweiten Mal mit deutlichem Vorsprung den Component Award 2015.

91 von möglichen 100 Punkten für smartwin compact S

Bewertet wurde die Wirtschaftlichkeit der Fenster, die Anschaffungskosten wurden dabei den möglichen Energieeinsparungen gegenübergestellt. Eine Fachjury berücksichtigte aber auch die Aspekte Praktikabilität, Innovation und Ästhetik zu jeweils 20 Prozent. „smartwin compact S“ ist der Gesamtsieger des Fensteraward 2015.

Nachdem smartwin beim Award 2014 schon einmal das beste Ergebnis in der Kathegorie Holz Aluminium abliefern konnte, gelang nun eindrucksvoll die Verteidigung des begehrten Titels.

Die Integration einer Jalousie in das Glas ist seit Jahren ein Thema. Bisher war die Jalousie untrennbar mit der Isolierglasscheibe verbunden. Beim Defekt der Jalousie musste die gesamte Scheibe getauscht werden. "So etwas ist mit unseren Grundsätzen nicht vereinbar." so Franz Freundorfer.

So trumpft die heute in zehn Ländern aktive Kooperation mit einer verblüffend einfachen und nach Meinung der strengen Jury optisch brillianten wie innovativen Lösung auf.

"Wir bauen die Jalousie in ein Einfachfenster vor die Isolierglasscheibe und runden das Ganze elegant mit einer vorgesetzten Einfachscheibe ab." so Sepp Lorber der alte und neue Passivhausfensterweltmeister.